THEMATISCHE SCHWERPUNKTE DER GRUPPENTHERAPIEN

Mit über 60 Therapiegruppen im Haus sind wir einer der größten regionalen und überregionalen Anbieter von Gruppenpsychotherapie für gesetzlich versicherte PatientInnen geworden. Die Nachfrage nach Gruppentherapieplätzen bei uns ist hoch uns steigt kontinuierlich weiter an. Wir haben zum Thema Gruppentherapie ein FAQ zusammengestellt, um einige Fragen vorab zu klären.

Unsere Therapiegruppen bestehen aus ca. 4-7 Patienten/Patientinnen, die über einen längeren Zeitraum zusammenarbeiten. In dieser Konstellation entwickelt sich in der Regel eine sehr vertrauensvolle, von gegenseitiger Wertschätzung und Anteilnahme geprägte Atmosphäre. Die Kleingruppen werden von den TherapeutInnen so zusammengestellt, dass sich die Anliegen der TeilnehmerInnen thematisch ähneln.

Jeder Patient/Jede Patientin hat im Rahmen der Sitzung die Möglichkeit sein/ihr Anliegen zu besprechen und zu bearbeiten. Die Unterstützung erfolgt sowohl von Therapeuten- als auch von Mitpatientenseite. Aufgrund der Ähnlichkeit der Thematiken können Sie auch von der Bearbeitung der Anliegen Ihrer MitpatientInnen profitieren.

Die Sitzungen finden in wöchentlichen Abständen statt. Eine Sitzung dauert 100 Minuten, die Teilnahme sollte regelmäßig sein. Parallel zur Gruppenbehandlung finden Einzelsitzungen in größeren Abständen statt (alle 2-4 Wochen).

Pro Sitzung wird zumeist ein störungsrelevantes Thema vermittelt, TherapeutIn und Gruppe erarbeiten gemeinsam die Hintergründe und Wissensbausteine. Manchmal werden kleine Übungen o.Ä. vorgeschlagen. Die Gruppe hat die Möglichkeit alles zu fragen, was sie bzgl. dieses Themas interessiert, TherapeutIn und Mitpatienten geben bestmögliche Unterstützung. Auch Erfahrungs- und Meinungsaustausch sind möglich.

In wöchentlichen Abständen finden Gruppensitzungen à 100 Minuten statt, die Teilnahme sollte regelmäßig sein.

Aktuell führen wir folgende Gruppentherapien durch: